Cookasa: Beim Kochen neue Leute kennenlernen

Jeder kennt mittlerweile das Format Jumping Dinner: Vorspeise, Hauptgang oder Dessert im Zweier-Team kochen und die restlichen Gänge bei fremden Menschen irgendwo in eurer Stadt servieren lassen. Cookasa ist ein bisschen anders und hat auch ein sehr cooles Konzept. Diesen Freitag könnt ihr in Braunschweig mitmachen.

Alle Fotos: Cookasa

Wer keinen Bock hat, am kommenden Freitag, 24. Februar, allein zu kochen und zu essen, dem sei Cookasa ans Herz gelegt. Bei Cookasa könnt ihr entweder eure Küche zur Verfügung stellen oder für den Einkauf sorgen: 24 Stunden vor dem Kochevent erfahrt ihr, was ihr zu tun habt und könnt dann einen Tag später gemeinsam mit fremden Leuten den Kochlöffel schwingen an einer euch bis dahin unbekannten Küche – und gemeinsam essen. Bei Cookasa haben schon mehr als 7000 Menschen in über 20 Städten mitgemacht: Braunschweig ist seit August 2015 mit dabei. Hier wurde bisher in 22 Küchen gekocht. Alle sechs bis acht Wochen findet ein Event statt und am 24. Februar ist es wieder soweit.

Ein schönes Erklärvideo von Cookasa gibt es hier:

Das Schöne bei Cookasa: Die Anmeldung ist kostenlos, die Einkaufskosten für das Essen werden durch alle Teilnehmer geteilt. Was gekocht wird, entscheiden die Einkäufer und Getränke bringen alle selbst mit. Der Gastgeber kann sich entspannt zurück lehnen: Er braucht nicht einzukaufen und lässt sich überraschen. Ziemlich einfach also.

Anmelden

…könnt ihr euch noch bis Donnerstag, 23. Februar, 17 Uhr auf www.cookasa.de.

Schreibe einen Kommentar