Mango-Avocado-Salat mit Halloumi

England hat kulinarisch nichts zu bieten? Dass das nicht stimmt, habe ich im Mai ja schon in London festgestellt. Jetzt war ich in Brighton und habe mich in die Stadt mit ihren gut 270 000 Einwohnern verliebt. Dass das Leben in einer mittelgroßen Stadt in England im November so pulsiert, hätte ich nicht gedacht. Aber die coolen Kneipen, kreativen Läden, großartigen Cafés mit noch großartigerem Kaffee und vor allem die Unmenge von wirklich guten Restaurants sind der Wahnsinn. Ein Highlight war das Food for Friends. Da gab es für mich diesen grandiosen Mango-Avocado-Salat mit Halloumi.

Das Food for Friends ist ein super schlicht eingerichtetes, aber sehr schickes Restaurant mitten in der Altstadt von Brighton. Der Lonely Planet sagt, es sei auch „a place to see and be seen“, aber ich fand die Atmosphäre sehr entspannt. Und teurer als andere Restaurants war es auch nicht. Eigentlich hat der Laden sich auf vegetarische israelische und arabische Mezze, eine Art Tapas, die es auch in der Türkei viel gibt, spezialisiert, bietet aber auch einzelne große Hauptgerichte wie meinen Salat.

Mezze im Food for Friends

Mezze im Food for Friends

Mindestens genauso cool, aber deutlich günstiger sind die Filialen von Foodilic. Nahrhaft und gesund ist deren Motto und genau so sieht das Büffet, dass es da gibt auch aus. Salate aus roten Zwiebeln und Süßkartoffeln, Couscous und grüne Bohnen, überbackene Auberginen, vegetarische Moussaka, aber auch Fleisch, für die die wollen.

Lunch im Foodilic

Lunch im Foodilic

Das Büffet im Foodilic

Das Büffet im Foodilic

Und dann gibt es natürlich auch noch zahlreiche Pubs, die auch leckeres Essen anbieten.

Lunch im Pub

Lunch im Pub

Apple Crumble

Apple Crumble

So, genug der Schwärmerei. Hier kommt jetzt das Rezept zu dem Mango-Avocado-Salat.

Mango-Avocado-Salat mit Halloumni

Mango-Avocado-Salat mit Halloumi

Mango-Avacado-Salat mit Halloumi
für zwei Personen

150g gemischter Salat (nehmt einfach, was euch schmeckt, ich finde ja Rucola und Feldsalat immer am leckersten)
eine Mango in kleine Stücke geschnitten
eine Avocado in kleine Stücke geschnitten
zwei Scheiben Halloumi
eine gute Handvoll Cashew-Kerne
Oliven-Öl
Balsamico-Essig
Honig (oder noch besser: ein bisschen pürierte Mango)
Salz
Pfeffer

Zur Zubereitung gibt es eigentlich gar nicht viel zu sagen: Salat, Mango, Avocado und Nüsse werden in einer Schüssel vermischt. Dann wird der Halloumi in der Pfanne gebraten und so klein geschnitten, wie ihr ihn haben wollt, und auf den Salat gelegt. Für das Dressing mischt ihr Öl, Essig, Honig oder Mangopüree, Salz und Pfeffer. Rauf auf den Salat und fertig. Bon appétit!

Schreibe einen Kommentar