Häckerle vom Matjes

Ich bin in Hamburg großgeworden, ich liebe Matjes. Darum habe ich mich sehr gefreut, als wir vor Kurzem mit Freunden im Kochhaus in Berlin bei einem Kochabend mitgemacht haben. Regionale Gerichte waren das Thema, zur Vorspeise gab es Häckerle vom Matjes auf Rote-Beete-Carpaccio mit Meerrettich und Eisbergsalat. Klar, dass ich mich sofort für die Vorspeisengruppe gemeldet habe. Und hier ist das Rezept.

Häckerle vom Matjes

Lasst Euch von dem verwackelten Handyfoto nicht abschrecken, sondern fangt lieber an zu schnippeln, damit der leckere Fisch bald fertig ist. Und geschnippelt werden muss einiges.

Häckerle vom Matjes mit hauchdünner Rote Beete, Meerrettich und Eisbergsalat

Zutaten für vier Personen
200g Matjes-Filets
ein hartgekochtes Ei
eine große Gewürzgurke
eine Schalotte
ein Apfel
ein EL Zitronensaft
ein TL Tafel-Meerrettich
ein TL grober Senf
ein paar Zweige Dill
eine Schale Radieschen-Sproßen
vier Knollen gegarte Rote Beete
Crema di Balsamico
ein kleiner Eisbergsalat
50g Naturjoghurt
zwei EL weißer Balsamico-Essig
eine unbehandelte Zitrone
eine unbehandelte Orange

Der erste Schritt funktioniert noch ohne Schnippeln: Für den Matjes-Salat kommen der Tafel-Meerrettich, der Zitronensaft und der Senf in eine Schüssel, mit Pfeffer abgeschmeckt werden die so zur Marinade. Und dann geht es los: Als erstes wird der Apfel sehr klein gewürfelt und sofort in die Marinade gegeben, damit er nicht braun wird.

Dann müssen die Matjesfilets, die Gurke, das Ei und die Schalotte ebenfalls in kleine Würfelchen geschnitten werden. Danach kommen sie in die Apfel-Marinade. Als letztes wird der Dill feingehackt und untergerührt, damit ist der Hauptteil des Gerichts schon mal fertig.

Für das Rote-Beete-Carpaccio muss die Rote Beete in sehr dünne Scheiben geschnitten werden. Die werden dann in einem Kreis auf dem Teller angerichtet und mit Olivenöl, der Balsamico-Creme und Salz und Pfeffer angemacht. In die Mitte des Kreises kommt der Matjes.

Jetzt wird noch einmal kleingeschnitten: und zwar der Salat in feine Streifen. Für das Dressing werden die Schale von der Zitrone und der Orange abgerieben und beide Früchte gepresst. Der Essig, die Säfte und die Schalen kommen in den Joghurt, der wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und dann mit den Salatstreifen vermengt.

Der fertige Salat kommt auf den Tellern dann auf den Matjes, zur Verzierung und für den besonderen Geschmack werden die Sprossen oben auf den Salat gegeben.

Schreibe einen Kommentar