Zitronen-Joghurt-Muffins

Ich finde ja, der frische Geschmack von Zitronen passt einfach perfekt zum Frühling. Darum sollten alle Freunde, die im Frühjahr Geburtstag haben, einen Zitronenkuchen bekommen. Oder diese leckeren Zitronen-Joghurt-Muffins.

Saftige Zitronenmuffins
Der Teig ist ganz einfach zu machen, weil keine Butter drin ist, kann man ihn im Notfall sogar ohne Rührgerät verrühren, so mache ich das zumindest immer.

Zitronen-Joghurt-Muffins
12 Stück

280 Gramm Mehl
110 Gramm Zucker
2 TL Backpulver
280 Gramm Joghurt, mit Zitronen- oder Zitronenbuttermilch-Geschmack
1 Ei
60 Milliliter Pflanzenöl, ich nehme immer Sonnenblumenöl
1 Päckchen Vanillezucker
die abgeriebene Schale von einer Zitrone
3 Esslöffel Zitronensaft
50 Gramm Puderzucker

Ganz wichtig beim Kuchenbacken: Als erstes wird der Ofen vorgeheizt. In diesem Fall auf 180 Grad. Der Teig ist dann denkbar einfach, herzustellen: Zuerst werden fast alle trockenen Zutaten, also Mehl, Zucker, Natron und Backpulver vermischt, in einer zweiten Schüssel dann Joghurt, Ei, Öl, Zitronenschale und Vanillezucker. Nach und nach kommt jetzt die Mehlmischung zu den anderen Zutaten, dabei immer weiter rühren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

Diese wird dann entweder in ein gefettetes Muffinblech gegeben oder in 12 Muffinförmchen verteilt. Die Muffins brauchen ungefähr 20 bis 25 Minuten, bis sie fertig sind. Zum Abkühlen stellt man sie am besten auf ein Gitter, damit von allen Seiten Luft an sie rankommt.

Verziehen kann die Muffins natürlich jeder, wie er mag. Ich nehme immer einfach Zitronen-Zuckerguss, den ich dann noch in die Muffins reinlaufen lasse. Dadurch werden sie besonders saftig. Und das geht so: Mit einem Zahnstocher (zur Not geht auch eine Gabel) etwa zwei Zentimeter tiefe Löcher in die Muffins stechen. Für den Zuckerguss so lange Puderzucker in den Zitronensaft rühren, bis er schmeckt. Der Saft muss aber möglichst flüssig bleiben. Mit einem Löffel kann man dann den Saft in die Löcher tröpfeln lassen. Anschließend den restlichen Zuckerguss auf den Muffins verteilen. Bon appètit!

Schreibe einen Kommentar