Ente mit Kartoffelgratin und Rotkohl

Es ist Sonntag und der Herbst steht vor der Tür. Draußen vor dem Fenster färben sich die Blätter an den Bäumen langsam gelb, es ist kühl und immer wieder ziehen Regenschauer vorbei – das perfekte Wetter  also für ein klassisches Sonntagsessen: Ente mit Rotkohl und Kartoffelgratin.

Sonntagsente

Ich bin ein großer Fan des Sonntagsessens. Früher gehörte es einfach dazu, dass Familien sich am Sonntag in der guten Stube versammelten, das feine Geschirr aus dem Regal holten und zusammen aßen. Ein schöner Brauch wie ich finde. Mein Plan für den Herbst ist also, das Sonntagsessen wieder aufleben zu lassen. Die butterzarte Ente war ein perfekter Auftakt. Das Rezept für die Ente kommt aus dem deli-Magazin. Das Kartoffelgratin habe ich nach eigenem Rezept gebacken und der Rotkohl (Schande auf mein Haupt) ist fertiger aus dem Glas. Ich habe das erste Mal Ente gebraten, also war das Herausforderung genug. Ein bisschen Deko muss aber sein, deswegen habe ich den Fertigkohl immerhin mit Walnüssen und Petersilie bestreut.

 

Rezept für die Ente
Zutaten für zwei Personen
2 Entenbrustfilets
Butter
Öl
Salz und Pfeffer

 

Entenbrust

Die Hautseite der Entenbrust kreuzweise einritzen und salzen. Alufolie auf ein Backblech legen und Backofen auf 100 Grad vorheizen. Zwei Esslöffel Butter in einer Pfanne oder einem Bräter schmelzen und das Fleisch auf der Hautseite bei starker Hitze 3 bis 4 Minuten braten. Dann wenden und auf der Fleischseite scharf anbraten.

 

Entenbrust

Das Fleisch mit der Hautseite nach oben auf das mit Alufolie ausgelegte Backblech legen. Auf der mittleren Schiene 25 Minuten garen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.Kurz vor dem Servieren Öl in einer Pfanne oder einem Bräter erhitzen und das Fleisch auf der Hautseite bei mittlerer Hitze darin kurz knusprig braten. Wenden und auf der Hautseite noch etwa eine Minute braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen, in Scheiben schneiden und anrichten.

 

Rezept für das Kartoffelgratin
Zutaten für zwei Personen
6 mittelgroße bis große Kartoffeln
200g Sahne
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
geriebener Gouda

 

Kartoffelgratin

Kartoffeln 25 Minuten kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffelscheiben dachziegelartig in einer Auflaufform schichten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Sahne darübergießen und mit Käse bestreuen. Im Backofen überbacken, bis der Käse schön braun ist.

 

Sonntagsente

Schreibe einen Kommentar