Kohlrouladen Werkstatt

7 Kilo Hack, 10 Gemüsezwiebeln, 3 Weißkohlköpfe, 3 Wirsinge, 5 Stunden Zeit – und viel Schnaps. Kohlrouladen Werkstatt bei der Kaviarkanone. Wickeln bis die Finger bluten für das deutscheste aller Herbstgerichte. Das Ergebnis: 74 Kohlrouladen, ein ordentlicher Schwips und Klamotten, die eigentlich sofort verbrannt werden müssten, weil sie so kohlig duften.

Kohlrouladen

Die Zubereitung ist eigentlich recht simpel, die Zutaten übersichtlich – und doch: beim Kohlrouladenwickeln sind Geduld und Fingerspitzengefühl gefragt, damit es am Ende auch wirklich schmeckt wie bei Oma.

Soviel vorab: Nicht jeder ist von Natur aus ein guter Kohlrouladenwickler. Doch mit der richtigen Vorbereitung kann eigentlich nichts schiefgehen. Also: Bierzeltgarnitur in die Küche gerückt und Bindfaden bereit gelegt. Auch beim Einkaufen sollte schon darauf geachtet werden, dass die Kohlköpfe nicht zu klein sind. Sonst wird das Wickeln am Ende ein nervenaufreibendes Gefrickel.

IMG_5339

Dann kann es ja losgehen. Die Kohlrouladen Werkstatt ist übrigens nichts für Einzelkocher. Am besten man richtet verschiedene Stationen ein, damit die Produktion zwischendurch nicht unterbrochen werden muss, und lädt sich ein paar gute Freunde ein. Eine Station sollte auch Schnaps beinhalten, schließlich will der eifrige Wickler ja auch belohnt werden. Anbei sei angemerkt, dass wir uns mit den 7 Kilo Hack einen Vorrat an Kohlrouladen für den ganzen Winter angelegt haben und für den normalen Haushalt durchaus andere Mengen gebräuchlich sind.

Wir haben uns beim Rezept grob am Dr.Oetker Schulkochbuch orientiert, die Zubereitung ist aber in alter Familientradition entstanden. Und damit absolut nichts schiefgehen kann, haben wir für euch ein kleines Making of gedreht. Also auf die Plätze, fertig, wickeln!

Kohlrouladen
Zutaten für 4 Personen
1 Kopf Wirsing oder Weißkohl
1 trockenes Brötchen
1 Gemüsezwiebel
1 Ei
400 Gramm Hackfleisch vom Schwein
Salz und Pfeffer
4 EL Speiseöl
1 Päckchen Sauce zu Braten (Pulver)
Kümmel (gemahlen)

Als erstes wird der Kohl vorbereitet. Dazu den Strunk herausschneiden, die Blätter lösen und kurz in kochendes Salzwasser geben, bis sie biegsam werden. Die Blätter aus dem Wasser nehmen und die Füllung vorbereiten.

IMG_5386

Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit dem Hack, dem Ei und dem zerbröselten Brötchen verkneten. Mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen.

Je nach Größe zwei bis drei Kohlblätter fächerartig auf die Arbeitsfläche legen und eine (kleine) Handvoll Hack darauf legen. Die Blätter wie zu einem Paket zusammenklappen und mit Bindfaden umwickeln (nicht zu sparsam mit dem Faden umgehen). Es darf keine Füllung austreten. Beiseite legen und weiterwickeln, bis alle Zutaten verbraucht sind.

IMG_5387

IMG_5388

IMG_5389

IMG_5390

IMG_5391

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen von allen Seiten anbraten. In eine Auflaufform oder einen Bräter geben und im Backofen bei 180 Grad 45 Minuten schmoren lassen.

IMG_5380

Die Rouladen aus dem Ofen holen und Bratensauce angießen. Mit Kümmel würzen und 10 Minuten in der Sauce weitergaren. Dazu passen Kartoffeln. Bon appétit!

IMG_5393

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar